Herzlich willkommen auf unseren Seiten!

Der Fachverband Geschichte und Politik ist die Interessenvertretung der Hamburger Geschichts-, PGW- und Gesellschaftslehrerinnen und -lehrer an Gymnasien und Stadtteilschulen.

 

Der Verband setzt sich für die Fächer der historisch-politischen Bildung gegenüber Politik und Öffentlichkeit ein, bietet Fortbildungsveranstaltungen an und arbeitet bei der Entwicklung von Rahmenplänen und Stundentafeln mit.

 

Werden Sie Mitglied!

 

 

Letzte Aktualisierung: 23.03.2016

Gemeinsame Erklärung des VHD und des VGD zum Schulfach Geschichte

 

Gemeinsame Erklärung des VHD und des VGD zum Schulfach Geschichte

Veröffentlicht am 26. September 2016 von admin

beschlossen am 22.9.2016 in Hamburg

1. Geschichtsunterricht ist unentbehrlich.

Angesichts der aktuellen politischen, ökonomischen und sozialen Verwerfungen auf nationaler, europäischer und globaler Ebene muss eine Gegenwartsorientierung auf breiten historischen Bezügen, Vergleichen und Reflexionen beruhen. Der Geschichtsunterricht gewährleistet deren Vermittlung.

2. Genügend Zeit ist notwendig.

Guter Geschichtsunterricht setzt eine angemessene Unterrichtszeit voraus. In den letzten Jahren hat aber der Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe I in vielen Bundesländern zum Teil erhebliche Kürzungen hinnehmen müssen. Er sollte auf allen Klassenstufen der Sekundarstufe I mit zwei Stunden vertreten sein.

3. Die Fachlichkeit ist zu sichern.

Die Ziele, Denk- und Arbeitsweisen des Faches müssen verlässlich im Unterricht vermittelt werden. Nur eine entsprechende fachliche Qualifikation der Lehrkräfte kann dies erreichen.

4. Ein breites Spektrum des Faches Geschichte sichert die Qualität.

Der Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe II sollte einschlägige Themen, Fragen und Herangehensweisen aus einem breiten Spektrum des Faches, darunter auch ausgewählte Gebiete aus vormodernen Epochen, berücksichtigen, um eine gehaltvolle historische Aufklärung zu erreichen.

5. Geschichte ist ein Denkfach.

Geschichtsunterricht soll Schülerinnen und Schülern ein reflektiertes Geschichtsbewusstsein vermitteln. Genau darauf zielt eine richtig verstandene Kompetenzorientierung. Die Schülerinnen und Schüler sollen an den historischen Inhalten wichtige Denk- und Arbeitsweisen des Faches erlernen und den öffentlichen Umgang mit Geschichte reflektieren können. Auch dafür ist die Beschäftigung mit einem breiten Spektrum relevanter Themen geboten.

Im Übrigen verweist der VGD auf die Erklärungen von Hannover (2015) und Marburg (2013).

Das war der Historikertag 2016 in Hamburg!

Programmheft Historikertag

Pressespiegel auf den Seiten des

Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

 

http://www.historikerverband.de/presse/pressespiegel.html#c805

51. Historikertag

in Hamburg - offizielle Site

 

Der Historikertag mit dem Thema "Glaubensfragen" fand von 20.-23. September in Hamburg statt. Bei wunderschönem Herbstwetter trafen sich HistorikerInnen und widmeten sich Glaubensfragen.

Mit dem Historikertag fand der größte geisteswissenschaftliche Fachkongress Europas in Hamburg statt; veranstaltet vom Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. (VHD) in Zusammenarbeit mit dem Verband der Geschichtslehrer e.V. (VGD).

Weitere Links und Berichte:

 

http://www.historikertag.de/Hamburg2016/

 

http://www.historikerverband.de/mitteilungen/mitteilungs-details/article/eroeffnungsrede-des-vorsitzenden-prof-dr-martin-schulze-wessel-zum-51-deutschen-historikertag.html

 

https://www.hamburg.de/nachrichten-hamburg/6960190/steinmeier-eroeffnet-historikertag-in-hamburg/

 

https://www.geschichte.uni-hamburg.de/ueber-den-fachbereich/historikertag2016.html

 

http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Historikertag-startet-in-Hamburg,historikertag136.html

 

http://www.deutschlandfunk.de/historikertag-in-hamburg-geschichte-kommt-in-der-schule-zu.1818.de.html?dram:article_id=366345

Neuigkeiten

Lesereise „Kriegskinder – historische und gegenwärtige Perspektiven“
Harald Hinsch und Aleksander Kovarski berichten an Hamburger Schulen  23. Mai 2016

 

Zeitzeugen im Unterricht

Angebot für Mitglieder des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands e.V.: Geschichtsbuch als deutsch-polnisches Kooperationsprojekt:

Gemeinsam Geschichte schreiben: Das möchte das neue Geschichtsbuch für die Schule „Europa – Unsere Geschichte“.

Ein Exemplar für 50% des Verkaufspreises 24,80€ - Bestellungen unter:

 

Ausstellung zum Vernichtungsort Malyj Trostinez auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion in Erinnerung an die Deportation von Hamburger Juden nach Minsk vor 75 Jahren / Möglichkeit eines Zeitzeugengesprächs.

Mehr unter:

Fortbildungen / Seminare / Angebote für den Unterricht

 

Hier, liebe KollegInnen, finden Sie ein Newsletter-Angebot mit Hinweisen zu Veranstaltungen, Publikationen, Seminare und Onlineangebote zur politischen Bildung - registrieren Sie sich unter:

http://www.hamburg.de/email-rundschreiben/

Fortbildungsseminare in Auschwitz & Majdanek

Mehr erfahren Sie unter Fortbildungen/Seminare